FB 08

Psychotherapie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Psychotherapie-Gespräch

Behandlungsangebot für Erwachsene

Sie möchten mehr Informationen oder ein Erstgespräch vereinbaren?

Sie erreichen uns unter Tel.: 0541-969-4856 und -4753

(Mo.-Do. 9:00 bis 12:00 Uhr und Di. 14:00 bis 18:00 Uhr; außerhalb dieser Zeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem AB hinterlassen)

Ist eine Psychotherapie sinnvoll für mich?

Sollte ich eine Therapie beginnen, …nur weil ich traurig bin? …nur weil ich ein ängstlicher Typ bin? …nur weil ich schüchtern bin? …nur weil ich mich nicht so richtig wohl fühle? …nur weil ich gehäuft Konflikte mit anderen oder kaum Freunde habe?

Gedanken wie „Ich bin doch kein Psycho“, „Anderen geht es bestimmt schlechter“, „Ich schaffe das alleine" oder „Das ist peinlich“ können manchmal dazu führen, dass Menschen mit ihren Problemen häufig allein bleiben. Die Probleme lassen sich jedoch manchmal nicht alleine lösen oder verschlimmern sich sogar. Viele Patient*innen begeben sich erst nach vielen Jahren der Beschwerden in Behandlung. Bleiben Sie mit Ihren Problemen nicht allein.

Wir halten es für sinnvoll, im Zweifel ein unverbindliches Erstgespräch in Anspruch zu nehmen. Wir sehen uns Ihre Probleme genauer an, beantworten Ihre Fragen und sprechen Ihnen weitere Empfehlungen aus. Sie beraten gemeinsam mit unseren Experten, ob eine Therapie für Sie sinnvoll ist. Die Entscheidung treffen Sie für sich.

 

 

Topinformationen

Begrüßung bei erster Psychotherapiestunde

Eine Therapie beginnen

1. Nehmen Sie Kontakt auf

Melden Sie sich bei uns, um ein erstes, unverbindliches Gespräch zu vereinbaren.

 0541-969-4856 oder -4753

sekretariat.poliklinik@uni-osnabrueck.de

Mo.-Do. 9:00 bis 12:00 Uhr und Di. 14:00 bis 18:00 Uhr (Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns eine Nachricht auf dem AB hinterlassen.)

2. Sprechen Sie mit uns — das Erstgespräch

Im Erstgespräch berichten Sie uns von Ihrer Problematik. Wir sprechen dann darüber welche Behandlung sinnvoll sein könnte. Wenn Sie unser Angebot annehmen möchten, informieren wir Sie so schnell wie möglich über einen freien Therapieplatz. 

3. Lernen Sie uns kennen

In den ersten Sitzungen erarbeitet Ihr*e Therapeut*in eine Diagnose und Sie lernen sich einander besser kennen. Gemeinsam formulieren Sie die Therapieziele und die Planung der folgenden Therapieschritte. Dann entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem*r Therapeuten*in, ob eine Therapie begonnen werden soll. Die Länge der Behandlung wird nach individueller Lage bestimmt und ist unterschiedlich.

 

 

Gebäude Psychotherapieambulanz Osnabrück

Informationen zur Therapie

Die Behandlung ist kognitiv-verhaltenstherapeutisch ausgerichtet. Wir gehen davon aus, dass menschliches Verhalten, Denken, Fühlen und teilweise sogar körperliche Reaktionen erworben, also erlernt werden. Das heißt auch, dass sie verändert werden können, wenn sie sich als unangemessen oder problematisch erweisen.

Unseren Patienten*innen wird durch die Therapie eine "Hilfe zur Selbsthilfe" ermöglicht. Dazu werden Methoden und Strategien vermittelt und Fähigkeiten ausgebildet oder gefördert. So lernen Sie, besser mit Ihren Problemen umgehen zu können. Nicht allein das Verständnis der Ursachen eines Problems führt zu dessen Lösung. Für unsere Patient*innen bedeutet es, dass sie lernen, ihre neuen Erkenntnisse, veränderte Denk- und Verhaltensmuster in den Alltag zu integrieren.

Zu unseren Ansätzen gehört z. B. die Konfrontations­therapie, das Problem­lösetraining oder das Entspannungstraining.

Die Wirksamkeit der verhaltensthera­peu­tischen Ansätze ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

 

 

Informationen zur Behandlung in der Poliklinischen Psychotherapieambulanz

Als Hochschulambulanz mit enger Anbindung an die Universität Osnabrück werden die durchgeführten Behandlungen am aktuellen Forschungsstand ausgerichtet. Über die Behandlung psychischer Erkrankungen hinaus gehört es zu unseren Aufgaben und Zielen, die Ursachen und Entstehung solcher Erkrankungen zu erforschen und die besten Behandlungsstrategien zu entwickeln.

Auf der einen Seite erhalten Sie so eine hoch qualifizierte, wissenschaftlich fundierte Behandlung, auf der anderen Seite werden die Erfahrungen aus den Psychotherapien für neue Forschungs­­projekte genutzt.

Die Therapien werden von Psychologen*innen mit Diplom- bzw. Master-Abschluss durch­geführt, die sich in fortgeschrittener psychotherapeutischer Ausbildung ent­sprech­end dem Psychotherapeutengesetz befinden. Die ambulanten Psychotherapien werden nach gesetzlichen Vorgaben von erfahrenen Therapeuten*innen, sogenannten Supervisor*innen, begleitet. Diese Supervision gewährleistet eine hohe Qualität Ihrer Behandlung und bedeutet, dass ein*e erfahrene*r Therapeut*in die Behandlung mitbeaufsichtigt. Ihr*e Therapeut*in wird daher im Rahmen der Supervision anonymisiert von therapierelevanten Inhalten berichten und Rückmeldungen dazu erlangen. Die/der Supervisor*in unterliegt ebenfalls der gesetzlichen Schweigepflicht und ist speziell für diese Aufgabe zugelassen.

Sie als Patient*in profitieren somit nicht nur von dem Engagement junger Therapeut*innen, sondern auch von dem Erfahrungsschatz der begleitenden Supervisor*innen.

Eine Liste der Supervisoren*innen der Psychotherapieambulanz für Erwachsene finden Sie auf der Seite Supervisor*innen.

Kosten

Die Kosten werden für gesetzlich und privat Versicherte in der Regel von der jeweiligen Krankenkasse getragen. Privatversicherte oder Selbstzahler erhalten von uns eine Rechnung. Die Leistungen werden nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP) berechnet.

 Die Antragstellung bei der Krankenkasse übernehmen wir für Sie.

 

 

Sie möchten mehr erfahren über psychische Störungen?

Standort Klosterstraße

In der Klosterstraße befinden sich die Therapieräume der Ambulanz für Erwachsene

Adresse: Klosterstraße 29, 49088 Osnabrück

Haltestelle: Gertrudenkirche

Die Erstgespräche finden in der Knollstraße statt. Siehe Kontakt & Anfahrt.

0541-969-4856

sekretariat.poliklinik@uni-osnabrueck.de