FB 08

Psychotherapie


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Jugendliche

Behandlungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene

Du möchtest mehr Informationen oder ein Erstgespräch vereinbaren?

Du erreichst uns unter Tel.: 0541-969-4856 und -4753

(Mo.-Do. 9:00 bis 12:00 Uhr und Di. 14:00 bis 18:00 Uhr; außerhalb dieser Zeiten kannst Du uns eine Nachricht hinterlassen. Wir rufen Dich zurück!)

Ist eine Psychotherapie sinnvoll für mich?

„Ich bin nicht gut genug“, „Ich bin hässlich“, „Ich bin fett“, „Ich halte das Leben nicht aus. Nichts bedeutet mir was.“, „Ich werde gemobbt“, „Ich kriege immer mit allen Ärger.“, „Ich bin immer so wütend“, „Ich hab mega Angst und die geht nicht weg.“, „Ich kann mich nicht konzentrieren, vergesse alles, bin oft durcheinander.“, „Ich hätte gerne mehr Freunde, aber weiß nicht wie.“, „Ich kriege nichts hin. Ich hasse mich.“, „Ich nehme Drogen“, „Ich trinke zu viel“.

Diese oder ähnliche Gedanken und Probleme machen das Leben schwer und können große Auswirkungen darauf haben, wie sich das Leben weiter entwickelt. Sicherlich hast Du schon einiges versucht, Deine Probleme zu lösen. Manche Dinge lassen sich aber nicht ganz alleine lösen. Für mache Probleme braucht es sogar einen Experten an Deiner Seite. Gerne wollen wir dieser Experte an Deiner Seite sein. Wir nehmen Dich ernst und sehen uns Deine Probleme ausführlich an. Nach einem unverbindlichen Erstgespräch beraten wir gemeinsam, welche weiteren Maßnahmen getroffen werden sollten. Die letzliche Entscheidung triffst Du für Dich.

 

 

Topinformationen

Therapiegespräch mit Jugendlicher

Eine Therapie beginnen

1. Nimm Kontakt auf


Melde Dich bei uns, um ein erstes, unverbindliches Gespräch zu vereinbaren. Im Normalfall sollten Deine Eltern Dich begleiten.

0541-969-4856     sekretariat.poliklinik@uni-osnabrueck.de

Mo.-Do. 9:00 bis 12:00 Uhr und Di. 14:00 bis 18:00 Uhr (Außerhalb dieser Zeiten kannst du uns eine Nachricht hinterlassen.)

2. Sprich mit uns — das Erstgespräch

Im Erstgespräch berichtest Du uns von deiner Problematik. Wir sprechen dann darüber welche Behandlung sinnvoll sein könnte. Wenn Du unser Angebot annehmen möchtest, nehmen wir Dich auf unsere Warteliste auf und informieren Dich so schnell wie möglich über einen freien Therapieplatz.

3. Lerne uns kennen

In den ersten Sitzungen erarbeitet Dein/e Therapeut*in eine Diagnose und Ihr lernt euch besser kennen. Gemeinsam formuliert Ihr Therapieziele und die Planung der folgenden Therapieschritte. Dann entscheidest Du gemeinsam mit Deiner/m Therapeutin/en, ob eine Therapie begonnen werden soll. Die Länge der Behandlung wird nach individueller Lage bestimmt und ist unterschiedlich.

Die Kosten werden von Deiner Krankenkasse in der Regel übernommen. Die Antragsstellung bei der Krankenkasse übernehmen wir.

 

Informationen zur Therapie

Du kannst lernen selber etwas zu verändern!

Wir gehen davon aus, dass menschliches Verhalten, Denken, Fühlen und teilweise sogar körperliche Reaktionen erworben, also erlernt werden. Das heißt, sie können verändert werden, wenn sie für dich problematisch oder belastend sind.

Du erhältst durch die Therapie "Hilfe zur Selbsthilfe". Du lernst während der Behandlung Methoden, Strategien und Fähigkeiten, die dir helfen, mit deinen Problemen besser umzugehen.

Zu den Ansätzen gehören beispielsweise die Konfrontationstherapie, das Problemlösetraining, oder das Entspannungstraining. Die Wirksamkeit ist durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien belegt.

Du setzt deine neuen Erkenntnisse in deinem täglichen Leben um.

Allgemeine Informationen zur Behandlung bei uns

Die Therapien werden von Psychologen*innen oder (Sozial-)Pädagogen*innen mit Universitätsabschluss durch­geführt, die sich in fortgeschrittener Ausbildung befinden. Die Psychotherapien von erfahrenen Therapeuten*innen, sogenannten Supervisoren, begleitet. Diese Supervision gewährleistet eine hohe Qualität der Behandlung und bedeutet, dass ein/e erfahrene/r Therapeut*in die Behandlung mit beauf­sichtigt.

Dein*e Therapeut*in wird anonymisiert von Therapiegesprächen berichten und Rückmeldungen bekommen. Der Super­visor unterliegt ebenfalls der gesetzlichen Schwei­ge­pflicht und ist speziell für diese Aufgabe zugelassen.

 

 

Du möchtest mehr erfahren über psychische Störungen?

In unserer Infothek erhältst du leicht verständliche Informationen zu verschiedenen psychischen Störungsbildern. Zum Beispiel: Magersucht (Anorexia), Ess-Brechsucht (Bulimia), Angst vor bestimmten Situationen (Agoraphobie), Depression, Sucht oder Zwangserkrankungen.

Du erreichst uns unter Tel.: 0541-969-4856 und -4753

(Mo.-Do. 9:00 bis 12:00 Uhr und Di. 14:00 bis 18:00 Uhr; außerhalb dieser Zeiten kannst du uns eine Nachricht auf dem AB hinterlassen)

In der Iburger Straße befinden sich die Therapieräume der Ambulanz für Kinder und Jugendliche.

Adresse: Iburger Straße 189, 49074 Osnabrück (auf dem Gelände des Kinderhospitals)

Haltestelle: Osnabrück Kinderhospital/Jugendherberge

Die Erstgespräche finden in der Knollstraße statt. Siehe Kontakt & Anfahrt